Dankbar zu sein ist eine wertvolle Kraftquelle. Sie ist Wandel und Veränderung, denn sie eröffnet uns, neue Möglichkeiten zu sehen. Im Gegensatz zur Angst lässt uns praktizierte Dankbarkeit aufblühen. Wir richten unseren Fokus auf das, was war – was ist und was sein wird. Wir nehmen uns damit die Zeit anzuhalten – ganz bewusst.

Unser Blick auf die Dankbarkeit enthält unsere persönliche Geschichte, unsere Erfahrungen und unsere Wahrnehmung. Es zeigt sich dabei, wie wir über uns denken, was wir fühlen. Das Gefühl von Dankbarkeit trägt uns und stärkt uns. Denn Dankbarkeit ist nicht nur eine Haltung oder Stimmung.

Sie stärkt uns innerlich und führt zu körperlichem und psychischem Wohlbefinden. Unsere dankbaren Gedanken bleiben nicht nur im Kopf. Sie wirken auch auf unseren Körper. Regelmäßiges dankbar sein, wirkt sich durch die Botenmoleküle positiv auf den Körper aus.

Es gibt so vieles, für das wir dankbar sein können. Und dennoch nehmen wir uns oft nicht die Zeit anzuhalten. Dankbarkeit ist ein Geschenk. Für jeden von uns.

Nutz die praktizierte Dankbarkeit für Dich. Sie wandelt. Verändert. Einfach WunderVoll.

Ich wünsche Dir eine schöne Zeit!