Bald ist es soweit und die Weihnachtstage beginnen.
Das Fest der Liebe, der Besinnlichkeit und der Herzenswärme. Und die Zeit des Zunehmens
Plätzchen, Glühwein, der Braten und Co.: Wir futtern uns in der Regel über die Feiertage ein Paar Kilos an.

Meine 7 Tipps für Dich…

 

Tipp 1:  Verzichte auf das Frühstück /Intervallfasten (Das gilt nicht für Kinder und für Personen mit Untergewicht)
Beim klassischen Heilfasten wird mehrere Tage nichts gegessen. Stattdessen wird beim Intervallfasten nur pausiert. An acht Stunden wird gegessen und die restlichen 16 Stunden des Tages wird pausiert und nur kalorienfreie Getränke, wie Wasser, Tee oder schwarzen Kaffee getrunken.

Wusstest Du, dass Dein Dünndarm knurrt?
Wenn der Dünndarm etwas verdaut hat, fängt er eine Stunde später an, sich zu reinigen. Du hast Deinen Dünndarm-Reinigungsservice schon gehört. Es ist unser sogenanntes Magenknurren. Nur das es nicht vom Magen kommt, sondern vom Dünndarm. Wenn alles im Dünndarm verdaut ist. Dann kann er mit den Reinigungsarbeiten loslegen. Ob wir die Reinigung hören, hängt mit der Luft in Magen und Darm zusammen. Mal kann sie leise sein, mal laut.
Gönn Deinem Dünndarm eine Pause und gib ihm Zeit für die Reinigung.

Tipp 2: Keine Zwischenmahlzeiten essen
Wenn wir genüsslich Plätzchen essen wollen, dann bitte nicht zwischendurch. Du kannst es einfach als Nachspeise essen. Zelebriere es.

Tipp 3: Eine Portion – das war’s
Auch wenn das Essen noch so lecker schmeckt… die leckere Soße oder die Beilagen… das Fleisch … genieße diese eine Portion. Keine extra Portion. Freu Dich auf die nächste Mahlzeit. Und wenn der Appetit immer noch so groß ist, trink ein Glas Wasser.

Tipp 4: Kau bewusst und langsam
Wenn Du langsam kaust und ganz in Ruhe isst, dann unterstützt Du Deine Verdauung und das Sättigungsgefühl. Denn das Sättigungsgefühl stellt sich erst nach ca. 20 Minuten ein. Die Nahrung braucht einfach Zeit bis sie in dem Magen ankommt und von dort wieder vom Kopf registriert wird.

Tipp 5: Mach mal was anders
Wenn Du jetzt denkst: Das schaffe ich nie…. nur eine Portion und langsam kauen … dann mach al etwas anders. Du kannst zum Beispiel mit Stäbchen essen. Oder tausche Gabel und Messer. Die Gabel in die linke Hand und das Messer in die rechte Hand. (Knigge wird bei einer Ausnahme über die Feiertage nichts dagegen haben 😉). Du kannst auch zwischen jedem “Happen” bis 10 zählen. Probiere es einfach aus. Damit isst Du bewusster und gleichzeitig langsamer. Umso besser für Dein Sättigungsgefühl. 

Tipp 6: Kalorienfreie Getränke
Greif zu Wasser und Tee anstatt zu Limonade. Die Limonaden enthalten viele Kalorien -z.B. 100 ml Cola enthält 43 Kalorien. Letztendlich ist ein Glas Limonade wie eine Süßigkeit. Anstatt eines Nachtischs kannst Du Dir auch eine Limonade trinken – wenn Du nicht darauf verzichten willst.

Tipp 7: Beweg Dich
Gehe jeden Tag 45 Minuten spazieren. Du kannst Dir auch eine kostenlose App herunterladen und Deine Schritte zählen. 4.000 am Tag sind schon gut. 6.000 Schritte sind super. Und 10.000 Schritte am Tag wären phänomenal (Schrittzähler Apps gibt es kostenlos).

Ich wünsche Dir eine wundervolle Weihnachtszeit!