Es gibt eine wundervolle Möglichkeit sich zu orientieren. Es ist ein Feedbacksystem für das eigene Wohlbefinden: Unser Körper! Er ist 24 Stunden im Einsatz. Immer für uns da. Immer bei uns. Nebenher gibt er uns ein Zeichen, wenn alles wunderbar läuft. Dann strahlt er vor Freude. Infolge sendet er uns Glücksgefühle. Zudem lässt er uns innere Zufriedenheit spüren, wenn wir unseren Bedürfnissen und Wünschen folgen. Allerdings zeigt er uns auch, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Folglich spüren wir körperlichen Schmerz. Wir fühlen uns erschöpft. Wir sind traurig. Wütend. Kurzum er teilt uns mit, dass wir etwas ändern sollen.

Oft sind wir im Laufe unseres Lebens Meister darin geworden, das Feedback unseres Körpers zu verdrängen und ihm keine Beachtung zu schenken. Wir haben verlernt hinzuhören. Unserem Körper zuzuhören. Und uns die Zeit zu nehmen. Nur für uns. 

Jeder kann sich an seinem Körper orientieren. In uns stecken alle Antworten auf die Frage: Was macht mich zufrieden und glücklich? Was tut mir gut? Was ist mir in meinem Leben wichtig und wertvoll? Genau diese Fragen helfen bei der Orientierung. Denn das sind unsere ganz persönlichen Wegweiser. Sie zeigen uns, was uns zufrieden macht und uns guttut. Und was in unserem Leben fehlt und was wir aus unserem tiefsten Inneren wollen und brauchen.

Wir entscheiden jeden Tag, was wir tun. Wenn Du Dich also (neu) orientieren willst, dann denk an Deinen Körper. Er zeigt Dir, wo es langgeht.

Ich wünsche Dir eine schöne Zeit!